Norrenberg

Der Friedhof Norrenberg, im Ortsteil Wuppertal-Heckinghausen gelegen, ist einer der schönsten und würdigsten Friedhöfe Barmens. Zugleich gehört er mit 92.300 qm Fläche und ca. 16.000 Grabstellen zu einem der größten Friedhöfe Wuppertals. Etwa 230 Bestattungen finden jährlich hier statt.

Der Friedhof wurde 1892 gegründet, nachdem der Friedhof Heckinghauser Straße (an der Brändströmstraße) als Bestattungsfläche nicht mehr ausreichte und keine Erweiterungsmöglichkeit bot. Breite Hauptwege führen zu den einzelnen Grabfeldern, vorbei an Grabstätten vieler bekannter Industriellen-Familien aus Heckinghausen und weiterer Umgebung. Auch der Gefallenen beider Weltkriege und der zu Tode gekommenen Zwangsarbeiter des Nationalsozialismus wird hier in besonderen Anlagen gedacht. Der zum Teil alte Baumbestand sowie die Nadelbaumalleen prägen die großzügige Friedhofsanlage. Sie bietet für Trauernde und Grabstättenbesucherinnen und -besucher eine weiträumige Ruhe- und Rückzugszone.

In den Jahren 2009 und 2010 wurde der alte Gebäudebestand, der überwiegend der Bewirtschaftung des Friedhofs diente, durch eine neue Gerätehalle und durch einen Neubaukomplex ersetzt. Dieser beinhaltet neben Wohnungen im Obergeschoss die örtliche Friedhofsverwaltung, Sozialräume für die Mitarbeitenden, öffentliche Toiletten einschließlich einer Behindertentoilette, einen Blumenladen und als Novum im Bereich unserer Friedhöfe ein einladendes Friedhofscafé mit einer Außensitzfläche. Dort sind alle Besucherinnen und Besucher des Friedhofes willkommen, um bei einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen mit anderen ins Gespräch oder auch zur Ruhe zu kommen. Insbesondere Beerdigungsnachfeiern können in diesem Café stattfinden.

Kapelle

Der Kirchbau, die heutige Auferstehungskirche, wurde aus mächtigen Sandsteinquadern errichtet und 1930 fertiggestellt. Die Kirche verfügt über eine große Orgel und bietet den Hinterbliebenen und Angehörigen ein würdevolles Abschiednehmen von ihren Verstorbenen. 350 Sitzplätze sind vorhanden. Die Kapelle ist barrierefrei zugänglich.

Ansprechpartner

Leitung:
Herr Jens Koehl 
Telefon: (0202) 79 96 24 -2 
Mobil: 0170 56 51 63 2 
Fax: (0202) 79 96 24 -6 
E-Mail: jens.koehl@friedhof-wtal.de

Friedhofsbüro:
Frau Nicole Brössel-Sperling 
Telefon: (0202) 79 96 24 -0 
Fax: (0202) 79 96 24 -6 
E-Mail: nicole.broessel-sperling@friedhof-wtal.de

Bürozeiten:
März-November
Mo-Do: 9.30-13.00 Uhr und 13.30-15.45 Uhr
Fr: 9.30-13.00 Uhr
Dezember-Februar
Mo-Fr: 9.30-13.00 Uhr

Blumenhaus am Norrenberg
Inhaberin Ina Hülsenbeck 
Telefon: (0202) 69 85 13 6

Café am Norrenberg
Frau Regine Argyris-Weiser 
Theodor-Fontane-Str. 50 
42289 Wuppertal 
Telefon: (0202) 51 56 44 88 
Fax: (0202) 42 98 66 5 
Mobil: 0160 94 40 65 47 
E-Mail: cafe-am-norrenberg@live.de

Auskünfte, z. B. zu Grabarten oder zum Nutzungsrecht Ihrer Grabstätte, erhalten Sie von:
Frau Karoline Lüders 
Heckinghauser Str. 88
42289 Wuppertal
Telefon: (0202) 25 55 2 -11 
Fax: (0202) 25 55 2 -29 
E-Mail: karoline.lueders@friedhof-wtal.de

Bürozeiten:
Di-Do: 8.30-12.30 Uhr und 13.30-15.30 Uhr

Grabarten

Auf dem Friedhof werden folgende Grabarten angeboten:

  • Sarg-Wahlgrab (auch Urnenbeisetzung möglich)
  • Sarg-Wahlgrab für Kinder
  • Sarg-Rasengemeinschaftswahlgrab
  • Sarg-Wahl-Gemeinschaftsgrab
  • Sarg-Reihen-Gemeinschaftsgrab im Rasenfeld
  • Sarg-Reihengrab
  • Urnen-Wahlgrab
  • Urnen-Wahl-Gemeinschaftsgrab
  • Urnen-Reihen-Gemeinschaftsgrab im Rasenfeld

Bitte informieren Sie sich genauer über die jeweilige Grabart und ihre Möglichkeiten im Menü Bestattungen > Grabarten. Wählen Sie die Grabart mit Bedacht und Sorgfalt aus. Informieren Sie sich möglichst auf dem Friedhof selbst. Die Grabart kann später für den Trauerprozess bedeutend sein. Denken Sie bei dem Kriterium der Kosten daran, dass manchmal eine zunächst teuer erscheinende Grabart auf Dauer gesehen preisgünstiger ist oder aber den Bedürfnissen besser gerecht wird. Unsere Mitarbeitenden stehen Ihnen gerne zur Verfügung, wenn es um eine Beratung oder weitergehnde Information geht. Dies gilt auch kurzfristig im Trauerfall.

Anfahrt & Karte

Mit dem PKW
Der Friedhof ist über die Heckinghauser Straße gut zu erreichen: fährt man diese Richtung Osten und durchquert den Ortsteil Heckinghausen, so biegt man kurz vor dem Ende und Übergang der Heckinghauser Str. in "Bockmühle" an einer Ampel rechts ab in die Spiekerstraße, die schon nach 30 m in die Norrenbergstraße übergeht. Nach weiteren 100 m geht es rechts ab (ab hier ausgeschildert) leicht bergauf in die Theodor-Fontane-Straße und schon nach 70 m durchfährt man das Friedhofsportal und gelangt auf den Parkplatz vor der Kapelle.

Mit öffentlichem Nahverkehr
Buslinien 602, 604, 611 und 636 bis Haltestelle „Auf der Bleiche“

Zusatz für Lieferanten mit LKW
Für Lieferanten mit größeren LKW kommt wegen der Anfahrt zum Lagerplatz oft nur die Friedhofszufahrt an der Hoeschstraße in Betracht. Wegbeschreibung dorthin: Man fährt die Heckinghauser Straße Richtung Osten und biegt im Ortsteil Heckinghausen rechts ab in die Linienstraße (zunächst Einbahn). Diese fährt man ca. 350 m geradeaus, im letzten Teil halb links, bis sie auf die Straße Gosenburg stößt. Hier biegt man rechts ab und nach 200 m fährt man scharf links in die Hoeschstraße. Nach etwa 150 m bergauf sieht man an der linken Seite die Toreinfahrt zum Friedhof. Wir bitten bei Anlieferungen in jedem Falle um rechtzeitige Ankündigung und vorherige Abstimmung mit der Friedhofsleitung. Vielen Dank.

Adresse des Friedhofs
Theodor-Fontane-Sr. 50, 42289 Wuppertal

Friedhof Norrenberg im Stadtplan zeigen

Diese Website nutzt Google Maps - klicken Sie auf diese Fläche, um es permanent zu aktivieren.

Ich stimme zu, dass mit der Nutzung Daten an Google übertragen werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen, indem Sie den Cookie dlh_googlemaps löschen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gärtnerische Leistungen

Auf diesem Friedhof bieten wir Ihnen gärtnerische Leistungen in vielfältiger Form durch unser eigenes Personal an. Ansprechpartner hierfür finden Sie im Büro des Friedhofs.

Hier ein Überblick über das gärtnerische Leistungsangebot für Ihre Grabstätte:

  • Grabgestaltung nach einer Bestattung (Erstaufmachung)
  • Wiederherrichtung der Grabstätte nach einer Folgebelegung
  • Individuelle Neugestaltung einer Grabstätte
  • Grabpflege
  • Gießpflege
  • Jahreszeitliche Bepflanzung und Winterabdeckung
  • Bepflanzung zu Gedenktagen
  • Grabschmuck zum Ewigkeitssonntag und Allerheiligen
  • Reinigung von Grabsteinen und Einfassungen
  • Dauergrabpflege mit einer Kombination vielfältiger Leistungen im Rahmen eines Vertrages
  • Verkauf von Erde, Vasen, Trittplatten
Blumenladen

Im Blumenladen erwartet Sie ein reichhaltiges Angebot an Binderei und Blumen für Ihre Grabstätte oder Ihren häuslichen Bedarf. Telefonische Anfragen können Sie unter dieser Nummer stellen: (0202) 69 85 13 6. Schauen Sie doch einmal vorbei!

Einzüge Grabstätten

An einigen Grabstätten sind die Nutzungsrechte abgelaufen oder die Grabstätte befindet sich in einem ungepflegte Zustand. Diese Grabstätten können nach einer entsprechenden Frist eingezogen und abgeräumt werden. Welche Grabstätten davon auf diesem Friedhof betroffen sind, erfahren Sie hier.

Friedhofsflyer