• Aktuelles

Amtliche Bekanntmachung des Evangelischen Friedhofsverbandes Wuppertal vom 19.04.2021

Einzüge 19.04.2021 GESAMT.pdf (1,8 MiB)

Tag des Friedhofs 20. September 2020 - im Zeichen des Immateriellen Kulturerbes

Die Friedhofskultur in Deutschland ist Immaterielles Kulturerbe  – und wir tragen und gestalten auf unseren Friedhöfen diese wichtige kulturelle Säule aktiv mit. Zum Immateriellen Kulturerbe ernannt wurde das, was Menschen auf dem Friedhof tun: Trauern, Erinnern und Würdigen genauso wie Gestalten, Pflegen und Weiterentwickeln. Die Friedhöfe des Ev. Friedhofsverbandes bilden – wie alle anderen Friedhöfe auch – den Kulturraum, auf dem sich diese Kulturform entfaltet: kraftvoll, lebendig und identitätsstiftend.

Wie wichtig die Friedhofskultur für unsere Gesellschaft ist, macht jetzt zum Tag des Friedhofs 2020 ein neu angebrachtes Schild stellvertretend an unserem Friedhof Heckinghauser Str. deutlich. Wir sind damit Leuchtturm-Partner einer bundesweiten Aktion, in der 300 Friedhöfe in 125 Städten als Kulturräume ausgewiesen werden. Detaillierte Informationen dazu gibt es auf www.kulturerbe-friedhof.de.

Friedhof Solinger Straße - Eröffnung der Gemeinschaftsgrabanlage "Toskana-Allee"

Der Evangelische Friedhofsverband hat am 17. August 2020 die Gemeinschaftsgrabanlage "Toskana-Allee" auf dem Friedhof Solinger Straße in Cronenberg feierlich eröffnet.

Ein Stück Toskana mitten in Cronenberg: Eine Allee mit säulenförmigen Bäumen, mit Lavendel und Oregano bepflanzte Flächen und Sitzgelegenheiten aus Stein. Die neue Grabanlage soll südländischen Flair vermitteln.

In der Gemeinschaftsgrabanlage werden auf einer Fläche von 612 qm mehrere unterschiedliche Grabarten angeboten:
9 Pflegefreie Sargwahlgräber, 72 Urnenwahlgräber und Plätze für Urnen in 133 Doppelkammern in drei Außenkolumbarien.

 

Friedhof lutherisch Hochstraße - Eröffnung des Innenkolumbariums "Boeddinghaussche Kapelle"

Der Evangelische Friedhofsverband hat am 17. Dezember 2019 ein neues Innenkolumbarium mit 106 Urnenkammern feierlich eröffnet. Mit Aussicht auf das Briller Viertel wurde dafür das denkmalgeschütze Gebäude, die einstige Grabkapelle der Elberfelder Unternehmerfamilie Boeddinghaus umfangreich saniert. Durch die Nutzung kann der Erhalt des Gebäudes langfristig gesichert werden.

Friedhof Bredtchen - Eröffnung des Innenkolumbariums "Alte Kapelle"

Der Evangelische Friedhofsverband hat am 19. November 2019 ein neues Innenkolumbarium mit 161 Urnenkammern feierlich eröffnet. Oberhalb der Innenstadt von Elberfeld am ruhigen Westrand des Mirker Hains wurde dafür das denkmalgeschütze Gebäude, die einstige Leichen- und Wartehalle umfangreich saniert. Durch die Nutzung kann der Erhalt des Gebäudes langfristig gesichert werden.